Datenschutzerklärung

Rechtsgrundlage und Geltungsbereich

Diese Erklärung informiert Sie gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Art, den Umfang und den Zweck einer möglichen Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten durch die Geschäftsstelle des Netzwerks für Flüchtlinge in Laatzen als Betreiber der Website www.willkommen-in-laatzen.de.

Personenbezogene Daten werden vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften behandelt. Bedenken Sie aber, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist nicht gewährleistbar.

Zugriffsdaten

Der Webhoster erhebt Daten über Zugriffe auf die Website www.willkommen-in-laatzen.de in Form von aufgerufenen Dateien bzw. Seiten, Datum und Uhrzeit der Aufrufe sowie Angaben zur Quelle und zur Hard- und Software. Diese werden in Server-Logfiles gespeichert, die Protokollierung von IP-Adressen erfolgt anonymisiert. Dies ermöglicht üblicherweise keine personenbezogenen Auswertungen. Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und der Betriebssicherheit der Website und somit berechtigten Interessen des Betreibers gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO.

Der Zugriff der Website auf Google Fonts (bei jedem Seitenaufruf) und auf den eingebetteten Google Kalender (unter „Terminkalender“) ermöglicht Google technisch die Speicherung von IP-Adressen und weiteren Informationen wie Betriebssystem, Browser, ungefährem Standort des Nutzers und Referrer. Dies wird im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung der Website (Google Fonts) sowie im Sinne der einfachen Bereitstellung von Inhalten (Google Kalender) in Kauf genommen und dient berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f der DSGVO.

Auf den Einsatz von weiteren eingebetteten Inhalten oder von Google Analytics, die Drittanbietern weitere Zugriffsdaten zur Verfügung stellen würden, verzichtet die Website aus Datenschutzgründen.

Kontaktdaten

Wenn Sie mit dem Betreiber durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten (E-Mail, soziale Netzwerke) Verbindung aufnehmen, werden Ihre Angaben gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a der DSGVO zum Zwecke der Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage gespeichert. Ohne Ihre Einwilligung werden diese Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Nutzerrechte

Sie als Nutzer erhalten auf Antrag kostenlose Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert wurden. Sofern Ihr Wunsch nicht mit einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten (z.B. Vorratsdatenspeicherung) kollidiert, haben Sie ein Anrecht auf Berichtigung falscher Daten (gem. Art. 16 DSGVO) und auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (gem. Art. 17 DSGVO). Sollten Daten von Ihnen verarbeitet werden, haben Sie das Recht, diese Verarbeitung einschränken zu lassen (gem. Art. 18 DSGVO) und das Recht, der Verarbeitung Ihrer Daten zu widersprechen (gem. Art. 21 DSGVO). Sie dürfen Beschwerden auch an eine Aufsichtsbehörde richten (so an die deutschen Landesdatenschutzbehörden, gem. Art. 77 DSGVO).