Teestunde für Erwachsene

Freitags, immer vierzehntäglich

in der geraden Kalenderwoche,

von 17 bis 19 Uhr im Marktplatz 5 .

In geselliger Runde mit Menschen verschiedener Kulturen und Deutschen treffen,

um bei einer Tasse Tee deutsch zu sprechen.

Alle Interessierte, die an Unterhaltung in deutscher Sprache Freude haben,

        sind herzlich eingeladen.

 

 

Netzwerktreffen 2019

Wir laden ein für Donnerstag, 7. November 2019, um 18 Uhr in den Marktplatz 5!

Alle Menschen, die sich in Laatzen ehren- oder hauptamtlich um Menschen mit Fluchterfahrung kümmern, sich herzlich eingeladen. Neben Aktuellem aus dem Netzwerk und Informationen der Stadt Laatzen soll es hautpsächlich um die Planung von Veranstaltungen und Aktionen in der neuen Räumlichkeit Marktplatz 5 gehen. Was wollen wir dort anbieten für Laatzener?

Wir freuen uns auf einen guten Austausch und viele interessante Ideen.

Schulinfoabend Albert-Einstein-Schule Laatzen

Am Donnerstag, 26. September 2019, um 19 Uhr laden wir herzlich ein in die Mensa der Albert-Einstein-Schule.

Es gibt viele Informationen, die wichtig sind, wenn mein Kind auf eine weiterführende Schule geht.

Wozu gibt es Elternabende und Elternsprechtage? Was ist, wenn mein Kind krank ist? Was ist ein Vertretungsplan? Wie kann mein Kind Hilfe bei den Hausaufgaben bekommen? Was ist ein Praktikum?

Wir wollen alle Fragen beantworte und haben auch Dolmetscher in Arabisch, kurdisch, und slawisch (persisch auf Anfrage).

Wir freuen uns auf Sie!

Das Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen zusammen mit der Flüchtlingshilfe der Stadt Laatzen und der Albert-Einstein-Schule

Fahrräder gesucht!

Das Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen nimmt gern wieder Fahrräder für die Fahrradwerkstatt an, besonders auch Kinder- und Jugendräder. Über 300 Fahrräder konnten in den letzten Jahren vom ehrenamtlichen Werkstattteam wieder verkehrssicher gemacht und an Menschen mit Fluchterfahrung in Laatzen ausgeteilt werden. An dieser Stelle auch vielen Dank für die bereits gespendeten Fahrräder!

Aber immer noch gibt es einen großen Bedarf, gerade auch bei Kindern und Jugendlichen. Deswegen sind wir wieder auf der Suche nach Fahrrädern (Kinder-, Jugend-, Damen- oder Herrenrad), die sonst auf dem Recyclinghof enden würde oder sich langweilen, weil sie nicht mehr benötigt werden.

Sie können bei uns in der Werkstatt abgegeben werden am Donnerstag, 25.07.2019, von 15 – 17:30 Uhr oder Sonnabend, 27.07.2019, 10 – 12 Uhr oder nach Vereinbarung. Nach Absprache können wir die Fahrräder auch abholen. Dafür bitten wir um Terminvereinbarung telefonisch oder per E-Mail.

Dringend benötigen wir auch Geldspenden. Es werden zwar alte Fahrräder als Ersatzteillager benutzt, aber trotzdem müssen viele Sachen neu gekauft werden. Klingel (2,49 Euro), Lampenset (19,99 Euro), Bremsschuhe (7,99 Euro), Schlauch (3,99 – 8,99 Euro), Reifen (ab 10 Euro) und vieles mehr! Auf dem ersten Blick kleine Beiträge, aber bei der vielen reparierten Fahrräder…

Unser Spendenkonto finden Sie rechts auf dieser Homepage (unter Verwendungszweck bitte Namen und Anschrift, damit wir ggf. die Spendenbescheinigung zuschicken können.)

 

Meeting with Irritation

Nach der erfolgreichen Veranstaltung während der Wochen gegen Rassismus wollen wir diese Veranstaltung monatlich stattfinden lassen. Über kulturelle Unterschiede wollen wir ins Gespräch kommen.

Der nächste Termin ist am Montag, 29. April 2019, um 18 Uhr im Stadthaus Laatzen, Café Marie

Thema: Kennenlernen, Verlobung; Hochzeit – wie läuft das ab? Welche Traditionen, Rituale gibt es? Ringe, Brautgeld, Iman, kirchliche Trauung…

Wie ist es in anderen Ländern? Wie ist es bei uns in Deutschland? Alle Kulturen und Nationalitäten sind eingeladen; wir versuchen deutsch zu sprechen! Wir freuen uns auf Euch und tolle Gespräche!

Einladung auf deutsch

Einladung auf arabisch

Angebote für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer in Laatzen

Die ersten Planungen sind abgeschlossen und wir freuen uns sehr, zu folgende Veranstaltungen einzuladen:

„Subsidiärer Schutz“ – rechtliche Grundlagen
Sonnabend, 29. September 2018, 10 – 12 Uhr
Referent: Paulo Dias, Rechtsanwalt
Stadthaus, Mehrzweckraum 1 & 2

Ein Dankeschön für unsere ehrenamtlich Engagierten
„Gelassener und stressfreier durch den Alltag! Respektvoller Umgang mit uns und anderen“

Sonnabend, 13. Oktober 2018, 17 – 20 Uhr, Danke – Abend
Referentin: Gabi Schneider, Heilpraktikerin
Stadthaus, Café Marie

„Das Ezidentum“
Mittwoch, 7. November 2018, 18 – 20 Uhr
Referent: Hatab Omar, 1. Vorsitzender Ezidenakademie
Stadthaus: Mehrzweckraum 1 & 2
Gefördert durch das EhrenWERT.-Programm

Um Anmeldung wird bei allen drei Veranstaltungen gebeten.

Netzwerktreffen am Dienstag, 8. August 2017

Am Dienstag, 8. August 2017, findet um 18 Uhr unser nächstes Netzwerktreffen in der Grundschule Pestalozzistraße statt. Eingeladen sind alle Interessierte an und Engagierte in der Flüchtlingshilfe in Laatzen.

Wir suchen dringend Menschen, die sich gern engagieren. Ob in der Sprachförderung, für die Übernahme von Patenschaften für einzelne Hilfesuchende oder Familien, für die Kinderbetreuung während der Sprachkurse, als Ausbildungspaten, in der Annahme von Spenden oder zur Mitarbeit in der Fahrradwerkstatt – überall benötigen wir Unterstützung. Mehr Informationen gibt es dazu beim Netzwerktreffen. Wir freuen uns über, Sie beim Treffen begrüßen zu dürfen.

Kinder haben Recht(e)!

Das Netzwerk für Flüchtlinge in Laatzen e.V. hat in Kooperation mit der Leibniz Universität Hannover, Institut für Sonderpädagogik, das Projekt „Du hast Recht(e)! Projekt für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrungen“ im Sommer 2016 durchgeführt. Das Projekt fand im Rahmen des Projekts Demokratie leben! der Stadt Laatzen statt, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Diese Kinder und Jugendlichen, die zu dem Zeitpunkt mit unsicherem Aufenthaltsstatus in der Stadt Laatzen leben, lernten dabei kindgerecht und interessengeleitet die wichtigsten Rechte der UN-Kinderrechtskonvention. Wichtigstes Ziel dabei war es, die demokratischen Handlungs- und Gestaltungskompetenzen zu stärken, damit sie Teil einer lebendigen und vielfältigen Zivilgesellschaft vor Ort sind. Sie sollten dazu motiviert werden, für sich selbst und für andere Verantwortung zu übernehmen und ihr eigenes Leben zu gestalten.

Studentische Projektmitarbeiterinnen und Sprachmittlerinnen gestalteten einmal wöchentlich interessante und abwechslungsreiche Stunden zu jeweils einem Recht und Thema.
Daraus entstanden ist ein Manual, in dem die erarbeiteten Kinderrechte durch Bilder anschaulich gemacht und in Deutsch, Kurdisch und Arabisch beschrieben sind. Es soll als Handreichung für alle Kinder in Laatzen dienen. Demnächst wird davon auch die Druckversion erscheinen.

Kinder haben Rechte 2016

 

Dringend ehrenamtliche Kinderbetreuung gesucht!

In Kooperation mit dem Projekt „First Guide“ wollen wir wieder einen Deutschkurs für Frauen mit Kinderbetreuung anbieten. Leider konnte der Kurs noch nicht starten, weil es keine Ehrenamtliche für die Kinderbetreuung gibt.

Der Kurs soll montags und mittwochs vormittags in der Thomasgemeinde Laatzen, Marktstraße 21, jeweils 2 Stunden stattfinden. Damit die Frauen konzentriert an der Alphabetisierung teilnehmen können, wird dringend für die ca. 10 Kinder im Alter von 0 – 3 Jahren möglichst zwei Kinderbetreuer gesucht. Die Frauen mit Fluchthintergrund sind sehr motiviert und können kaum abwarten, dass der Kurs endlich startet.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei uns in der Geschäftsstelle des Netzwerks für Flüchtlinge in Laatzen.